„Mama auf Probe“ im Babypuppenprojekt 

Published by Carina Schillig on

In diesem Schuljahr konnte das Babypuppenprojekt glücklicherweise wieder stattfinden. Darüber freuten sich die vielen interessierten angehenden Kinderpflegerinnen der 10. Klassen sehr. Eine Beraterin für Schwangerschaftsfragen der Diakonie Ansbach kam bepackt mit zwei programmierbaren Babypuppen, Wickeltaschen und Babyschalen zu drei Veranstaltungen an unsere Schule. In einer Informationsveranstaltung erklärte sie den interessierten Schülerinnen, wie korrekt mit den Babypuppen umgegangen wird und wie sie versorgt werden. Anschließend entschieden sich die Jugendlichen für einen Zeitraum von zwei bis drei Tagen und hatten – anders als bei einem „echten“ Baby – die Möglichkeit, sich eine Ruhepause zu wünschen. Diese wurde beispielsweise für eine Fahrschulstunde oder Prüfung einprogrammiert. 

Die Projektleiterin und unsere Lehrkraft für Säuglingsbetreuung Carina Härth hoffen auf wertvolle Erfahrungen und gute Nerven der Jugendlichen und freuen sich auf den kommenden Austausch. 

Categories: bszKinderpflege