In der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung erwerben Sie den Berufsabschluss zum_r

Staatlich geprüften Assistent_in für Ernährung und Versorgung.

Ernaehrung-und-Versorgung

In der 10. Klasse besuchen Sie an fünf Tagen der Woche den Unterricht am bsz-[scheinfeld]. In der 11. und 12. Klasse arbeiten Sie einen Tag pro Woche als Praktikant_in in einem hauswirtschaftlichen Betrieb. Ihr Aufgabengebiet erstreckt sich über die Mitarbeit in Privat- oder Großhaushalten bzw. in der Gastronomie oder Hotellerie. Als Fachkraft für Ernährung und Versorgung sind Sie zuständig für Speisenzubereitung und den Service. Außerdem betreuen Sie Kinder, Senioren sowie Gäste und haben die Aufgabe zur sachgerechten Reinigung und Pflege von Räumen und Textilien.

Voraussetzungen

Erfüllte Vollschulzeitpflicht

Dauer

2 bzw. 3 Jahre
Mit mittlerem Schulabschluss verkürzt sich die Ausbildung auf 2 Jahre.

Abschluss

2-jährig: Staatl. geprüfte_r Helfer_in für Ernährung und Versorgung
3-jährig: Staatl. geprüfte_r Assistent_in für Ernährung und Versorgung
Optional: Mittlerer Schulabschluss

Möglichkeiten der Weiterbildung

Betriebswirt_in für Ernährungs- und Versorgungsmanagement (Besuch der Fachakademie), Meister_in der Hauswirtschaft, Dorfhelfer_in, Familienpfleger_in, Fachkraft für Grundschulkindbetreuung (m/w/d), Techniker_in der Fachrichtung Hauswirtschaft und Ernährung, Besuch der FOS/BOS (Möglichkeit zur Hochschulreife)