Werte und Demokratie an der Berufsschule erfahren und erleben

Unter diesem Motto steht ein Schulversuch, an dem das bsz-[scheinfeld] seit Herbst 2019 teilnimmt. Ziel des von der „Stiftung Bildungspakt Bayern“ und dem ISB begleiteten Schulversuchs ist es, die Wertebildung und Demokratieerziehung an den beruflichen Schulen in Bayern zu stärken und zu fördern. Junge Menschen sollen Interesse an demokratischen Prozessen bekommen, sich der Grundwerte unserer Gesellschaft bewusst werden, diese verinnerlichen, sich für sie begeistern und bereit sein, sich für sie einzusetzen und sie zu verteidigen.

Als Modellschule entwickeln wir Unterrichtseinheiten und Projekte, die wir an andere Schulen weitergeben. Dies sind beispielsweise im Rahmen der Organisationsentwicklung eine verstärkte Feedbackkultur im Unterricht, vermehrte Beteiligung der Schüler_innen an Organisationsformen des Unterrichts wie etwa kooperativen Lernarrangements sowie die Einführung von Schülerpatenschaften. Weitere Projekte im Laufe des Unterrichtsjahres sind u.a. Einführungs- und Teambildungswochen, die regelmäßige Durchführung von Juniorwahlen, Kinotage mit Themenschwerpunkten, Besuche von Gerichtsverhandlungen sowie des bayr. Landtages und des Bundestages in Berlin. Zu Themen wie Fake News, Mobbing, Globalisierung und internationale Politik laden wir Referent_innen ein. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Einbindung externer Partner, wie z. B. des örtlichen Kindergartens bei der jährlichen Müllsammelakton. Zudem engagieren wir uns seit Jahren als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage”.

Betreut wird Werte.BS von Jürgen Fritz und Ulrike Schmitt.