Seit dem Schuljahr 2018 / 2019 läuft am bsz-[scheinfeld] das Projekt „Schülercoaching nach dem Mündener Modell“. Für uns als Lehrkräfte stehen die Schüler_innen im Mittelpunkt unserer Arbeit. An dieser Stelle setzt das Coaching an. Ziel ist es, bei schulischen Anforderungen zu unterstützen. Hierfür finden in der Coaching-Klasse in regelmäßigen Abständen Einzelgespräche zwischen Schüler_innen und Coach (ausgebildete Lehrkraft) statt. Auf Basis der Freiwilligkeit öffnen sich Schüler_innen ihrem Coach und erarbeiten mit dessen Unterstützung Wege, um schulische Ziele zu erreichen. Gemeinsam mit dem Coach werden schulische und private „Steine“ aus dem Weg geräumt. Dies alles geschieht in einer wertschätzenden Beziehung und einer vertrauensvollen Atmosphäre.

Für das Projekt des Schülercoachings nach dem Mündener Modell haben sich bislang 4 Lehrkräfte des bsz-[scheinfeld] zum Coach ausbilden lassen: Carina Schillig, Christoph Baum, Michael Burger und Jennifer Schenk (von links nach rechts).