Berufsausbildung in der...

Aktuelles

Fulda - Ausschwitz - Ravensbrück - Bergen Belsen - Fulda

170718 102028 DSC RX100M4 Scheinfeld 147 DxO11

Die Zeitzeugin Frau Eva Franz schilderte auf ergreifende und authentische Weise ihre Odyssee als kleines Mädchen durch mehrere Vernichtungslager der Nazis. Ihr eindringliches Plädoyer an alle Schüler: Ihr müsst Euch für die Verbrechen dieser Zeit nicht schämen, aber helft mit, dass so etwas nie wieder geschieht!

Kunterbuntes Menue

IMG 8142 Kopie

Die Berufsintegartionsklasse kochte gemeinsam mit der Sozialpflegeklasse ein kunterbuntes Menü mit afrikanischen, arabischen und deutschen Leckereien!

Jedes Leben ist lebenswert - Besuch im Dokuzentrum Nürnberg

140419 174210 NIKON D300 Nürnberg 127 DxO

Die Klassen EuV12, Ki11.1, Ki11.2 und Soz11 waren im Dokuzentrum in Nürnberg und konnten sich dort neben einem Rundgang auch über den Umgang mit den damals als "lebens'un'wert" bezeichneten alten, kranken und behinderten Menschen informieren. Unser Ergebnis hierzu war: "Jedes Leben ist lebenswert"!!!

Feueralarm mit Folgen

170712 100106 SM G935F Scheinfeld 002 DxO11

Die Schülerinnen und Schüler der Kinderpflege am bsz-[scheinfeld] staunten nicht schlecht, als sie nach einem vorbildlich funktionierenden Feueralarm wieder in ihr Klassenzimmer zurückkehren wollten: Es roch äußerst verbrannt.

Das war allerdings kein Versuch, den Feueralarm besonders realitätsnah darzustellen, vielmehr ein tatsächliches Problem: während des Alarmes stand ein Kunststoffeimer auf einer warmen Herdplatte und schmolz langsam vor sich hin.

Zum Glück ist außer einem kaputten Eimer und dem geruch nichts weiter passiert. Aber alle sind sich sicher: Es ist gut, dass wir für den Ernstfall proben!

Keine Macht den Drogen

170717 084454 DSC RX100M4 Scheinfeld 043 DxO11

Zusammen mit Betroffenen besucht Herr Trautner vom Gesundheitsamt im Landratsamt Neustadt Aisch derzeit Abschlussklassen des bsz-[scheinfeld]. In einem dreistündigen Workshop vermittelt er viel kurzweiliges Wissen und spricht die Schülerinnen und Schüler auch sehr emotional an. Im Mittelpunkt stehen dabei gar nicht unbedingt die "harten" Drogen sondern auch vermeintliche Alltagsdrogen wie der Alkohol.

Vielen Dank!